The Freaks Showteam

From the blog

Badespass am Attersee

Nachdem einige unserer Burschen nach unserem Aufenthalt in Villach aufbrachen, um in den Urlaub zu fahren, und auch weitere Teammitglieder mit Terminen verplant waren, beschloss unser Trainer O.C. Ono angesichts der sich anbahnenden Hitzewelle das Training auf den Attersee zu verlegen.

So machten wir uns um 9:30 Uhr auf den Weg ins Salzkammergut, wo uns bereits bei der Hinfahrt am Morgen die Sonne entgegenstrahlte. Aufgrund des wolkenlosen Himmels konnte schon bei der Abfahrt darauf geschlossen werden, dass uns an diesem Samstag statt einem heißen Trainingstag in der Turnhalle ein sonniger und heißer Badetag am See bevorstand. Angekommen in Seewalchen am Attersee machten wir es uns neben zahlreichen weiteren Besuchern im Strandbad Seewalchen gemütlich. Das Strandbad erwies sich für uns als perfekte Badelokation, da es hier neben einem großen Steg ebenfalls fünf Sprungtürme gab, welche von 1m bis 10m reichten, und überdies die Möglichkeit bestand, sich Tretboote sowie Elektroboote auszuleihen, was den Aktionfaktor steigen ließ. Neben eleganten Sprüngen von den Türmen kam auch am Steg die Schleuderakrobatik nicht zu kurz, wo verschiedene Schleuderelemente, welche sowohl geglückt als auch misslungen sind, ins Wasser vollführt wurden.

Am frühen Nachmittag borgten wir uns schließlich zwei Elektroboote aus und begaben uns weiter hinaus auf den See, wo wir uns neben Sprüngen ins erfrischende, türkisfarbene Wasser ebenfalls mit turnerischen Späßen die Zeit vertrieben. Doch nicht nur im Wasser, sondern auch an Land konnte man unverkennbar darauf schließen, dass wir als Akrobatikgruppe unterwegs waren. Mit weiteren akrobatischen Elementen am Rasen erweckten wir die Neugier der anderen Besucher und zogen deren Aufmerksamkeit auf uns. So konnten wir diese durch zahlreiche Handstände, Salto sowie Partnerakrobatikelemente beeindrucken. Der Nachmittag verging somit sehr schnell und am Abend war es schließlich wieder Zeit die Heimreise anzutreten. Mit dem ein oder anderen leichten Sonnenbrand konnte jeder happy auf den gelungenen Tag zurückblicken, der mit Sicherheit Wiederholungsbedarf hat.

(Text: Nadine Langweil